Go Party? Go Skafa! Go Skafa! Go Party!

Lassen Sie HP veraltete oder fehlende Treiber und Software identifizieren Die Liste aller verfügbaren Treiber für Ihr Produkt ist oben aufgeführt. Das Mindestbetriebssystem für die Ausführung dieses Druckers ist Microsoft Windows 2000. Andere sind Windows XP, Vista und Windows 7. Der empfohlene Prozessor bei Verwendung von Windows 2000 und Windows XP ist Intel Pentium 4 oder höher. Windows Vista und Windows 7 erfordern jedoch 1 GHz oder höher. 256 MB RAM gelten für Windows XP- und 2000-PCs, für Windows Vista und Windows 7 jedoch 1 GB oder höher. Der freie Speicherplatz für den ersten Satz beträgt 795 MB, für letztere s. 850 MB. Das erkannte Betriebssystem ist das Betriebssystem, das wir erkannt haben, das Sie verwenden. Wir werden Treiber und andere Lösungen in diesem Betriebssystem zuerst anbieten.

Wenn Sie Lösungen im Zusammenhang mit einem anderen Betriebssystem sehen möchten, wählen Sie bitte das bevorzugte Betriebssystem und die bevorzugte Version und wählen Sie „Änderungserkennung war erfolgreich, aber Sie benötigen keine neuen Treiber zu diesem Zeitpunkt, als HP Ihr Produkt gescannt hat, aber derzeit keine Vorschläge für Treiberupdates hat. Die Liste der Treiber für Ihr Produkt konnte nicht abgerufen werden. Wählen Sie das gewünschte Betriebssystem aus, und wählen Sie „Aktualisieren“, um es erneut zu versuchen. Erkennung abgeschlossen. Hier sind die Treiber für Ihr System verfügbar. Der einzige Typ von Internetbrowser, der auf einem Windows-System verwendet werden kann, um diesen Treiber zu installieren, ist Internet Explorer 6 oder höher. Überspringen Sie die Verwirrung des Sortierens durch alle unsere Treiber und lassen Sie uns nur die erkennen, die Sie benötigen. Der PC, den Sie gerade verwenden, stimmt nicht mit dem ausgewählten PC überein. Um Treiber für den ausgewählten PC zu erkennen, starten Sie die Erkennung von diesem PC oder klicken Sie unten auf „Alle Treiber“ und laden Sie die Treiber herunter, die Sie benötigen.

Die Liste der empfohlenen Treiber für Ihr Produkt hat sich seit dem letzten Besuch dieser Seite nicht geändert. Wir konnten keine Treiber für Ihr Produkt finden. Fahrer können in der Entwicklung sein, so überprüfen Sie bitte zu einem späteren Zeitpunkt oder besuchen Sie die Produkt-Homepage. Hier ist die Liste Für die besten Ergebnisse empfehlen wir Ihnen, unseren Download- und Installationsassistenten zu verwenden. Die Treibererkennung ist jetzt für den Desktop-Download verfügbar. Probieren Sie es auf Ihrem PC aus! Die Treibererkennung ist vorübergehend nicht verfügbar. Versuchen Sie es später erneut. HP erstellt Ihre Ergebnisse. Dies kann je nach Computer und Verbindungsgeschwindigkeit bis zu 3 Minuten dauern. Vielen Dank für Ihre Geduld. Der HP Deskjet S1460 ist ein typischer Deskjet-Heimdrucker, der Standardpapierformate akzeptiert. Dazu gehören der US-Brief, Legal, A4, Executives, umhüllen, Karteikarten, Grußkarten, Transparenzen, Photopapers und dergleichen.

Alle müssen Standardgewicht sein, maximal 110 Karteikarte. Das Eingangsfach kann bis zu 80 Blatt Papier aufladen, während das Ausgabefach bis zu 50 Blatt dauert. Warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist, und klicken Sie dann auf Fortfahren. Zu den Umgebungsfaktoren, die für eine hervorragende Lieferung von diesem Gerät zu beachten sind, gehört ein Temperaturbereich von 15 0 bis 300C. Dieser Bereich ist zusätzlich zu einer durchschnittlichen nicht kondensierenden relativen Luftfeuchtigkeit von 20 bis 80%. HP Deskjet D1460 nimmt eine Eingangsspannung von 100 bis 240 VAC bei einer Frequenz von 50 bis 60 Hz auf. Der Stromverbrauch im Vollbetrieb beträgt durchschnittlich 20 Watt. Im Standby-Modus, 7 Watt im Durchschnitt und im Energiesparmodus, verbraucht es 3 Watt Leistung. Der HP Deskjet D1460 ist Teil der D1400 Druckerserie.

Es handelt sich um Einfunktionsdrucker, die in erster Linie für den Druck in Monochrom und Farbe entwickelt wurden. Zu ihren charakteristischen Merkmalen gehören die einfache Installation und Verwendung sowie die Erstellung eines randlosen Drucks auf einem Fotopapier. Eine weitere interessante Funktion ist die Tintenstandsanzeige und der Tintensicherungsmodus. Erstere hilft, die genaue Menge an Tinte zu schätzen, die für jeden Auftrag in einem Tintenstatusfenster erforderlich ist. Bei letzterem geht es um einen kontinuierlichen Druck auf die zweite Patrone, wenn die erste abläuft.

Comments are closed.