Go Party? Go Skafa! Go Skafa! Go Party!
Die Farmers

Ska Farmers, das heißt explosiver Partyskapunkdiscohippop.

Ska Farmers, das heißt einen Abend tanzen und gute Laune.

Ska Farmers, das heißt schwitzen und feiern bis zum Morgengrauen.

Seit 2006 spielen die, anfangs acht, Jungs mittlerweile miteinander und sind zusammen durch Dick und Dünn gegangen. Angefangen in einem kleinen Keller haben sich die Jungs 2007 das erste Mal auf die Bühne getraut. Und nach durchweg positivem Feedback sind die Ska Farmers dann mit 15 Auftritten richtig durchgestartet. Ihr Skapunk mit 4 Bläsern und ordentlich Partyattitüde kam gut an und die Schulfreunde fingen an sich besser zu organisieren und erreichten 2010 mit 17 Auftritten den bisherigen Höhepunkt ihrer Livetätigkeit. Inzwischen haben sie ordentlich Bühnenerfahrung bis über die Grenzen von Bayern hinaus gesammelt, Supportgigs für Bands wie Sondaschule, Los Calzones, BeNuts und mehr gespielt, einen Auftritt im Fernsehen (Br) hinter sich gebracht, mehrere Zeitungsartikel ertragen und auch schon ein Radiointerview überstanden.

Doch nicht nur auf der Bühne waren die Jungs tätig, nicht nur haben sie ein kleines Merchandise Angebot auf die Beine gestellt, sondern sie haben sich 2009 auch in einem Studio eingefunden und eine EP mit dem Titel „Edelstoff“ gemeinsam aufgenommen. Die Ep enthält 5 Songs die bis zu diesem Zeitpunkt einen guten Querschnitt ihres musikalischen Repetoires darstellt: Von der punkigen Vertonung eines zeitgenössischen Dichters („Manche“) über den konsumkritischen Ska Ohrwurm „Immer Mehr“ bis zur Feuerzeug Ballade „Iniquitous World“.

Doch selbst den Ska Farmers ist es nicht gelungen den Lauf der Zeit aufzuhalten. Nachdem alle Bandmitglieder älter wurden und 2009 eine Vielzahl der Mitglieder ihr Abitur erfolgreich ablegten, wurden die Bandtätigkeiten immer komplizierter. Und so musste sich im September 2009 ein Bandmitglied ins Ausland verabschieden und ein anderes ging als erster in eine andere Stadt zum studieren. Doch von Krisenstimmung keine Spur, kurzer Hand wurde ein Ersatztrompeter verpflichtet und ein Aushilfsschlagzeuger. Der Ersatztrompeter wurde so sehr ins Herz geschloßen, dass man ihn nach Rückkehr des alten seinen Vertrag verlängerte und seitdem zu neunt unterwegs ist. Seit Ende 2010 ist fast die komplette Band über Süddeutschland verteilt und deshalb beschloßen die Ska Farmers ein Jahr kreative Pause. Aber da die Bühne nunmal die natürliche Heimat eines jeden Ska Farmers ist, hielten es die 9 Jungs im Winter 2011 nicht länger aus und verkündeten ihr Comeback. Seitdem ist ihre Musik um viele Einflüsse reicher geworden und 2013 soll trotz einer schwierigen Koordination ein weiteres großartiges Ska Farmers Jahr werden.

Die neun Ska Farmers:

Krone (Drums)

Nick (Bass)

Robbi (Gitarre)

Jacob (Gitarre)

Juli (Gesang)

Beppe (Sax)

Jonas (Trompete)

Max (Posaune)

Andi (Trompete)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.